02/24 NEWSLETTER - Spatial Computing, XR, Metaverse und das Internet in 3D
Newsletter vom 23. Januar 2024 Im Blog lesen

Der Newsletter ├╝ber XR, Spatial Computing, das Metaverse, und das Internet der Zukunft in 3D

Wir befinden uns in der 4. Woche des Jahres 2024. Und die XR-Branche hat bereits deutlich an Fahrt aufgenommen. 

In diesem Newsletter lest ihr: 

  • Alles zum Launch der Apple Vision Pro
  • Eine Zusammenfassung der CES 2024: Siemens, Sony, Xreal uvm.
  • Investments, Startups und Deals
  • Leseempfehlungen

Apple

Das alles dominierende Thema in XR dieser Tage ist die Apple Vision Pro, Apples erstes XR-Ger├Ąt. Ein Ger├Ąt, dass von der Branche Jahre herbeigesehnt wurde. Die News des Launches am 2. Februar wurde zur CES platziert. Die Vorbestellungen sind seit dem 19. Januar m├Âglich. Seit dem gibt es eine Flut an Infos und Berichten, die ich f├╝r euch sortiere.

Am 19. Januar um 14 Uhr europ├Ąischer Zeit war es endlich soweit: Die Apple Vision Pro (ab jetzt mit AVP abgek├╝rzt), konnte bestellt werden. Und Menschen haben das undenkbare getan

Selbst dann, wenn es f├╝r uns Europ├Ąer mit erheblichen Widerst├Ąnden verkn├╝pft ist, den Gesichtscomputer aus Cupertino zu kaufen. 

In dieser Spezialfolge unter 9 Minuten habe ich euch alles zusammengestellt, was ihr aktuell ├╝ber die Verf├╝gbarkeit der AVP wissen m├╝sst:

Jetzt h├Âren: Blog | Apple Podcasts | Spotify | YouTube 

AVP bereits ausverkauft?

Dass sich einige Europ├Ąer nicht von einer Bestellung abhalten lassen, damit war zu rechnen. Dass die Bestellungen aber insgesamt gut laufen w├╝rden, das was bei diesen Preisen nicht unbedingt klar. 

Nach 18 Minuten sollen erste K├Ąufer bereits sp├Ątere Liefertermine als den 2. Februar angezeigt bekommen haben. Mir wurden schon Lieferzeitr├Ąume bis Ende M├Ąrz genannt.

Mark Gurman berichtet, dass am ersten Wochenende bereits 160.000 bis 180.000 Ger├Ąte bestellt worden seien.

Welche Apps werden beim Start verf├╝gbar sein?

Die AVP ist nett, aber alles steht und f├Ąllt mit dem Content.

Wieder Mark Gurman: 230 Native Apps seien ab Launch am 2. Februar verf├╝gbar.

Dabei gibt es auch Dienste, die erst mal keine native App bauen wollen. Wie zum Beispiel Netflix, YouTube und Spotify. Das mag daran liegen, dass sie auch im Browser der AVP funktionieren k├Ânnten. Oder das Google selbst ein Ger├Ąt plant. 

Dar├╝ber hat Stretchery ein wirklich langes St├╝ck ver├Âffenticht.

Der Browser mag unterdes eine ziemlich spannende Rolle spielen beim Spatial Computing. 

Davied Pierce besch├Ąftigt sich in diesem Text auf The Verge mit der Wichtigkeit von Browser auf der AVP. Die Hypothese: Apple kann nicht beides haben: Plattform-Hygiene, auf der sie keine anderen Browser zulassen und ein erfolgreiches Headset. 

Das meint: Die AVP muss auch Chrome, Edge und weitere Browser zulassen, will Apple mit dem Ger├Ąt erfolgreich sein.

Tests und weitere technische Details

Apple hat erneut eine Welle an Journalisten und Influencer an das Ger├Ąt rangelassen. Hier ein Auszug:

Die Berichte stimmen grunds├Ątzlich darin ├╝berein, dass die Bildqualit├Ąt toll, und das Ger├Ąt kopflastig und relativ schwer ist. Caschys Blog

Das best├Ątigen jetzt offizielle Zahlen. Das Gewicht der AVP betr├Ągt 600 bis 650 Gramm, was leichter als die Quest Pro (├╝ber 700 Gramm, aber anderer Formfaktor) und schwerer ist als die Quest 3 (515 Gramm).

Die AVP hat kein Wi-Fi 6E und kein Ultrawideband. Caschys Blog

Die virtuelle Tastatur soll schlecht sein. heise.de 

Am dem 2. Februar k├Ânnen Besucher eines amerikanischen Applestores die Brille ausprobieren. Caschys Blog

Nach dem Start der Vorbestellungen, fragen wir uns: Wann geht es in Europa los? Erste Ger├╝chte dazu gibt es bereits: Es k├Ânnte mit Canada und Gro├č Britannien schon im Juni losgehen. heise.de

Kaum sind Bestellungen m├Âglich, bieten erste Scalper die AVP auf Ebay an. Winfuture 

Lustig: Ein Patent legt nahe, dass Apple an einem riesigen Pen arbeiten k├Ânnte. Auch wenn noch nicht klar ist, um was es sich dabei handeln k├Ânnte. Vielleicht um einen virtuellen?  Gamestar

Unlustig: Apple ├╝berweist 13,65 Millionen US-Dollar an Russland. Apfeltalk

Das Timing der Apple Vision Pro-Ank├╝ndigung zur Vorbestellung und Lieferung kam ├╝berraschend. Und zu einem Zeitpunkt, auf dem sich die Tech-Welt eigentlich auf die CES konzentrierte. Dieser Text von Jay Peters behauptet nun, dass Apple die CES, zumindest im XR-Bereich, ziemlich dominiert habe. The Verge

CES 2024

Die Consumer Electronics Show ist eine der gr├Â├čten j├Ąhrlichen Konsumenten-Tech-Events. Es gilt als die Hausmesse von HTC, und viele Stakeholder der XR-Branche nutzen die Messe, um Ank├╝ndigungen zu fahren und Produkte zu pr├Ąsentieren.

Zusammenfassungen

Charly Fink schreibt seit Jahren regelm├Ą├čig alles zum Thema XR auf der CES auf. Klar, dass seine Artikel hier im Newsletter nicht fehlen d├╝rfen. Er nimmt einen mit und f├╝hrt einen pers├Ânlich ├╝ber die CES. Forbes

Giovanni Colantonio hat sich den KI-Kram auf der CES angeschaut und fand es ziemlich chaotisch. digitaltrends 

Siemens und das Metaverse

Die ├ťberraschung der diesj├Ąhrigen CES war sicherlich Siemens Keynote. Der CEO Roland Busch hielt eine fast einst├╝ndige Keynote, in der das Engagement Siemens in das industrielle Metaverse erkl├Ąrt und motiviert wurde. 

Neues Headset von Sony
├ťberraschend war vor allem die Ank├╝ndigung eines neuen Headsets von Sony, das exklusiv f├╝r Siemens launchen und im n├Ąchsten Jahr f├╝r Industriepartner zur Verf├╝gung stehen soll. Sony | heise.de

Die Daten: 

  • 2x OLED-Displays in 4K (96% DCI-P3-Farbraumabdeckung)
  • Snapdragon XR2+ Gen 2
  • sechs Kameras + Sensoren
  • Ring + Zeigefinger-Controller
  • Video-Passthrough, hochklappbares Display, Split-Rendering

David Katzmaier von CNET war einer der wenigen Personen, die das Ger├Ąt probetragen durften und sogar ein Video dar├╝ber gemacht haben. Darin ├Ąu├čert er die Vermutung, dass die Batterielaufzeit drei Stunden betragen k├Ânnte. Das w├Ąre lang. 

Gunnar Sohn nimmt die Keynote zum Anlass zusammenzutragen, warum das industrielle Metaverse kommen wird. Sinngem├Ą├č: Die externen Faktoren (Zug├Ąnglichkeit, Skalierbarkeit, Kosten, Ressourcenschutz, Umweltschutz, Work-Life-Balance, New Work) sind so stark, dass es keine andere M├Âglichkeit gebe und abgesehen von Fertigung und Vertrieb alles virtualisiert werde. 

Xreal und die Armee der AR-, und Smart-Brillen

Xreal hat auf der CES seine erste 6Dof-Brille gelauncht, die Xreal Air 2 Ultra.

Das ist deswegen spannend, weil Xreals bisherige Strategie 3Dof war und mit m├Âglichst allem kompatibel zu sein und dabei bezahlbar zu bleiben. Dazu geh├Âren Partnerschaften, aktuell vermeldet Xreal neue mit BMW, Qualcomm und Nio. VentureBeat

Mit der Ultra hat sich jetzt auch das Vokabular im Marketing von Xreal ge├Ąndert. Pl├Âtzlich ist alles spatial geworden!

Noch liegen keine Testberichte vor. Die werden aber nachgereicht, sobald sie verf├╝gbar sind.

Weitere Releases: 

  • Vuzix announced Z11 AR Smart Glasses
  • Solos launcht AirGo 3 Smart Glasses
  • TCL RayNeo X2 Lite AR-Brille
  • Die OcuLenz von Ocutrx f├╝r Patienten von Advanced Macular Degeneration

und noch mehr CES...

Der Erfinder der MP3 stellt auf der CES eine immersive H├Ârerfahrung vor. N-TV

Ein Armband, um kabellos Apple-Ger├Ąte zu steuern. Ein etwas seltsamer Pitch, da man mit der Apple Watch ja sogar schon ├Ąhnliche Features sieht. Eventuell ein Exit-Kanal f├╝r das Startup? VentureBeat

Zapbox, das Headset, in dem man ein iPhone zu einem AR-Headset machen kann, hat weitere Experiences auf der CES angek├╝ndigt. VentureBeat 

Phantom Handschuh von Afference schickt Signale ans Nervensystem, um Ber├╝hrung zu simulieren. CES

Guidi, ein Smartbelt f├╝r Menschen mit Sehbehinderung. CES

LG

Eigentlich keine richtige Meldung, denn wir wissen von Nichts. Au├čer, dass der CEO von LG in einem Interview einen Hinweis darauf gegeben hat, dass LG an einem Headset arbeite. Mixed.de | UploadVR

Thomas Bedenk und ich diskutieren allerdings etwas ausf├╝hrlicher dar├╝ber in Episode 62 im Spatial Realities Talk. Denn: Das Headset k├Ânnte Teil eines Android XR Launches werden. H├Ârt doch mal rein, ab Minute 30(Link f├╝hrt direkt an die Stelle)

Investments, Startups und Deals

Erneut kann Magic Leap eine gute halbe Milliarde Dollar einsammeln, die sie nutzen wollen, um das Ger├Ąt autark zu machen, das Sichtfeld zu erweitern und die Immersivit├Ąt zu erh├Âhen. Mixed.de

Das chinesische AR-Startup Rokid staubt 70 Millionen Dollar ab. TFN 

Ein Investor in XR sieht schon die Szene on fire, weil Apple sein Headset launched. Das er begeistert ist, verstehe ich. Aber in seiner Liste sind noch Beispiel vom letzten Jahr. Ich wei├č nicht, ob das jetzt wirklich so krass ist. CKArchive 

Microsoft hat einen weiteren Auftrag des US Milit├Ąrs bekommen, um f├╝r 19,8 Millionen Dollar ein XR-Trainingsprogramm zu schreiben. MES 

Social VR

RecRoom bekommt Ganzk├Ârperavatare. RoadtoVR

Fr├╝her haben wir Filme via P2P-Spftware heruntergeladen. Mittlerweile gibt es eine Szene auf VRChat, die Filme illegal zum Anschauen reinstellt. Den Beh├Ârden gelang es nun Experiences aus der Social-VR-App nehmen zu lassen. Tarnkappe

Weitere Leseempfehlungen

Wifi 7 gelauncht. Das ist gut f├╝r XR-Streaming! RoadToVR

XR Women Global haben jetzt einen Advisory Board. 

Kunst. Es wirkt ein bisschen wie eine Zeitreise ins Jahr 2021, ist aber aktuell: Deadmau5, Slach und Evanescence haben sich mit Soundscape zusammengetan, um eine VR Musik-Plattform zu bauen. musicradar

Dirk Song├╝r, ehemaliger Microsoft-Mitarbeiter und langj├Ąhriger XR-Experte, schreibt aktuell an einem sehr ausf├╝hrlichen Metaverse-Geschichtsbuch. In der Recherche spricht er mit Dan Hunter, der unter anderem die Laws of the Virtual World mitgeschrieben hat. Fieldnotes from the Metaverse

Ein kleiner Bericht zur DLD, einer der gr├Â├čten Medienkonferenzen in Deutschland. Dort trat auch Cathy Hackl auf, die w├Ąhrend des Metaverse-Hypes ziemlich viel Crypto gemacht hat. Das hat mich neugierig gemacht. Auf ihrem LinkedIn-Profil ist sie jetzt nat├╝rlich Apple Vision Pro Entwicklerin. BR

Dieses amerikanische IT-Magazin hat 10 Startups in XR zusammengesucht, die man 2024 auf dem Schirm haben soll. Gut: Die ersten beiden Empfehlungen haben schon mal weibliche CEOs. CRN

Sch├Âner Bericht der WNOZ, ├╝ber das Weinheimer Startup inGl├╝ckLeben, die mit VR Menschen mit Behinderungen Erlebnisse erm├Âglichen wollen. 

Der goldene Abschluss: 
Disney hat eine Tretm├╝hle erfunden, die ziemlich brauchbar und praktisch aussieht. Die Frage ist nur, wann wir es kaufen k├Ânnen, denn aktuell ist es lediglich Teil eines Forschungsprojektes. TechCrunch

Vielen Dank f├╝rs Lesen! Empfehlt den Newsletter gerne weiter oder postet ihn auf Social Media. 

Ihr habt ein Unternehmen, das hier eigentlich gut ins Umfeld passen w├╝rde? Dann schaltet doch eine Anzeige! Einfach auf diese Mail antworten und nachfragen. Danke :)

Thomas Riedel, freier Journalist